Weizenmischbrot für Einsteiger

2013-12-28_Weizenmischbrot4web_6686 Nach den Weihnachtsfeiertagen war ich bei Freunden eingeladen und wollte Ihnen gern ein einfaches Brotrezept mitbringen und dieses zusammen mit Ihnen backen. Ich habe mein Rezept an das Weizenmischbrot von Stefanie (Hefe und Mehr) angelehnt.

Die einzige wesentliche Änderung zum Original ist, dass ich einen Roggensauerteig verwende.

Mir war besonders wichtig, dass das Brot leicht nachgebacken werden kann und auch ohne typische Hilfsmittel wie Brotbackstein, Gärkorb, Blumenspritze gelingt. Also habe ich den Sauerteig einstufig geführt und das Brot – mangels Gärkörbchen und Brotbackstein – einfach auf dem Backblech gehen lassen und schließlich auch gebacken.

Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden. Ich war richtig erstaunt wie gut das Brot gelungen ist und wie wenig Hilfsmittel es braucht, ein wohlschmeckendes Brot zu backen. Das Brot hat eine kräftige Kruste und eine elastische, aromatische, fein- bis mittelporige Krume.

Zutaten (ca. 1,5kg):

Roggensauerteig (1-stufig):

  1. 250g Roggenmehl T1150 + 250g Wasser + 20g Anstellgut, 18h bei ca. 23°C

Vorteig (12h beim Raumtemperatur):

  • 150g Weizenmehl, T408
  • 100g Wasser
  • 1g Hefe
  • 1g Salz

Hauptteig:

  • 450g Sauerteig (TA=200)
  • Vorteig
  • 550g Weizenmehl, T408
  • 200g Roggenmehl, T1150
  • 450g Wasser
  • 20g Salz
  • 20g Butter
  • 15g Gerstenmalz (inaktiv)
  • 5g Brotgewürz (Fenchel, Koriander, Kümmel, Schwarzkümmel) ganz

Zubereitung:

Sauerteig:

  1. Mehl, lauwarmes Wasser und Anstellgut miteinander vermischen und abgedeckt an einem warmen Ort (optimal um die 25°C) für 18h reifen lassen

Vorteig:

  1. Mehl, Wasser, Hefe und Salz gut miteinander vermengen und ca. 2min rühren
  2. abgedeckt an einem kühlen Ort für 12 Stunden reifen lassen

Hauptteig:

  1. alle Zutaten aber nur 400g Wasser in einer Schüssel gut miteinander vermischen – insbesondere darauf achten, dass der Vorteig sich gut vermischt hat
  2. für ca. 30-45min stehen lassen (Autolyse)
  3. für ca. 3-4min intensiv kneten
  4. restliches Wasser zugeben, nochmals intensiv kneten (ca. 3min)
  5. der Teig ist relativ weich und klebt noch leicht an den Händen
  6. 30min Teigruhe (Stockgare)
  7. Teig erneut gut durchkneten
  8. rundwirken und mit dem Schluss nach unten auf ein Backblech mit Backpapier geben
  9. ca. 50min bei 25°C gehen lassen (Stückgare)

Backen:

  1. Backofen ca. 45min auf 270°C vorheizen
  2. Oberfläche des Brots mit den Händen gut befeuchten
  3. Brot mit einem scharfen Messer einschneiden
  4. Backblech in den Ofen einschieben
  5. 10min bei 270°C backen, mit Blumenspritze gut schwaden
  6. 10min bei 240°C
  7. 25min bei 220°C

2013-12-28_WeizenmischbrotAnschnitt4web_6689

Rezept eingereicht bei Susans yeastspotting.

2014-02-15-krustekrumeDieses Brot ist mein Beitrag zu Yushkas Blogevent „Kruste und Krume für Einsteiger

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Brot, Hefeteig mit Vorteig, Roggensauerteig, Vorteig veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Weizenmischbrot für Einsteiger

  1. Pingback: Weizenmischbrot mit Leinsamen und Sonnenblumenkernen | Der Brotbub

  2. Yushka sagt:

    Lieber Sven,
    vielen Dank für Deine Teilnahme an meinem Event Kruste und Krume für Einsteiger. Das Rezept ist sicher immer noch recht anspruchsvoll, aber vielleicht traut sich ja doch jemand daran. Ich bin gespannt.
    Liebe Grüße,
    Yushka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 56 = 62