Türkisches Fladenbrot

info
  • Zutaten: Weizen (100%)
  • Vollkornanteil: 12%
  • Teigausbeute: 170
  • Teiggewicht: 1250g
  • Teigeinlage: 3 Stk. a 400g

2014-08-15-FladenbrotKetex4web_MG_8761

Ausgangspunkt für dieses Rezept war Gerds (ketex.de) Rezept für ein Türkisches Fladenbrot. Im ersten Versuch waren die Brote geschmacklich sehr gut aber etwas zu flach geraten.

Im zweiten Versuch habe ich deshalb die Teigeinlage auf 400g pro Fladenbrot erhöht und die Brote nur noch vorsichtig mit den Händen geformt anstatt sie auszurollen. Desweiteren habe ich einen Teil Vollkornmehl verwendet, der dem Brot einen etwas kräftigeren Geschmack verleiht.

Zwei der Brote habe ich mit weißem Sesam bestreut, für das Dritte habe ich Kümmel und grobes Mehrsalz verwendet. Geschmacklich waren die Brote prima. Beides passt sehr gut.

Das Fladenbrot hat eine knusprige Kruste und eine große unregelmässige Porung. Die Frischhaltung des Brots ist aufgrund der grossen Oberfläche eher kurz, d.h. ein bis zwei Tage. Allerdings lässt sich das Brot sehr gut im Backofen aufbacken und so ist es auch nach Tagen noch ein Genuss.

Zutaten:

Hauptteig:

  • 630g Weizenmehl, Type 700
  • 90g Weizenvollkornmehl
  • 432g Wasser
  • 72g Milch, 3.5% Fett
  • 12g Olivenöl
  • 14g Salz
  • 10g frische Hefe
  • 2g Zucker

Zubereitung:

Vorbereitung:

  1. alle Zutaten außer das Öl und Salz in eine Rührschüssel geben und 10min langsam kneten
  2. das Olivenöl und das Salz hinzufügen und weitere 5min langsam kneten
  3. der Teig ist am Ende weich und glatt und löst sich von der Rührschüssel
  4. den Teig in eine geölte, verschließbare Schüssel geben und zugedeckt für mind. 20h im Kühlschrank reifen lassen
  5. nach ca. 6-8h ausstoßen und 2-3x dehnen und falten

Am Backtag:

  1. den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 30min akklimatisieren lassen
  2. den Teig vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen und in drei gleich große Teile (a 400g) teilen
  3. jedes Teil rundwirken und abgedeckt ca. 15min ruhen lassen

Backen:

  1. Backofen mit Brotbackstein ca. 30min auf 270°C vorheizen
  2. die Teiglinge nacheinander zu Fladen formen; die Kugel mit den Händen bzw. den Fingern von der Mitte ausgehend flach drücken
  3. der Fladen sollte am Ende ca. 2-3cm hoch sein
  4. den Fladen vorsichtig auf einen bemehlten Brotschieber geben
  5. nun mit den Fingern einzelne Vertiefungen in den Fladen hineindrücken
  6. dann mit einer Öl-Milch-Mischung (50:50) leicht einpinseln und nach Geschmack mit Sesam, Schwarz- oder Kreuzkümmel bestreuen
  7. in den Backofen einschießen und etwa 15min bei 270°C backen

2014-08-15-FladenbrotKetexAnschnitt4web_MG_8766
Eingereicht bei Susan’s yeastspotting

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Brot, Hefeteig mit Vorteig abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Türkisches Fladenbrot

  1. Dietmar sagt:

    Das sieht ja echt zum Reinbeißen aus!
    Tolle Färbung und Porung 🙂 und geschmacklich sicher eine Wucht
    „Gratuliere“ den solche Fladen sieht man nicht oft!
    Schöne Grüße Dietmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 9 = 18