Weißbrot nach Günther Weber

info
  • Zutaten: Weizen (100%)
  • Teigausbeute: 162
  • Teiggewicht: 1640g
  • Teigeinlage: 2 Stk. a 800g

2014-07-22-WeissbrotGWeber4web_MG_8693

Günther Webers Buch „Gut Brot will Weile haben“ ist für mich ein steter Quell an Inspiration. Das Weißbrot habe ich schon einige Male gebacken, jedoch immer als Baguette geformt. Zu einem Foto hat es nie gereicht – zu schnell waren die Brote gegessen…

Diesmal habe ich das Brot klassisch in Langform als Weißbrot gebacken. Das Rezept ist wirklich einfach und gelingsicher. Den Geschmack bezieht das Brot im Originalrezept von Günther ausschließlich aus der langen (kühlen) Führung. Ich habe zur Abrundung des Geschmacks noch einen kleinen Teil Weizensauerteig hinzugefügt.

Das Brot hat eine herrlich dünne, knusprige Kruste und eine elastische Krume mit regelmäßiger, mittelgroßer Porung. Ein Weißbrot für jeden Tag.

Zutaten:

Hauptteig:

  • 1kg Weizenmehl, T700
  • 620g Wasser
  • 18g Anstellgut vom Weizensauerteig
  • 18g Salz
  • 7g frische Hefe

Zubereitung:

Hauptteig:

  1. alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und 8min langsam und 4min schnell kneten
  2. Teig in eine geölte, verschließbare Plastikdose geben und für ca. 20h im Kühlschrank reifen lassen
  3. nach der Reifezeit sind deutliche Blasen im Teig zu sehen
  4. den Teig vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsfläche kippen und in zwei Teile teilen
  5. nun jeden Teil rund- und danach langwirken
  6. dann den Teigling mit Schluss nach oben in bemehltes Gärkörbchen legen
  7. den Teigling bis zur knappen Gare reifen lassen (30-60min) je nach Raumtemperatur

Backen:

  1. Backofen mit Brotbackstein ca. 30min auf 240°C vorheizen
  2. Teigling aus dem Gärkorb auf den Brotschieber kippen, einschneiden
  3. in den Backofen geben, gut schwaden und etwa 30-35min bei konstant 240°C backen

2014-07-22-WeissbrotGWeberAnschnitt4web_MG_8704
Eingereicht bei Susan’s yeastspotting

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Brot, Weizensauerteig abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

76 − = 75